Rapunzel verkauft Shampoos

Bild-Collage
Was machen die Märchenfiguren wie die 7 Zwerge, die Fee oder der Wolf eigentlich, wenn Kinder keine Märchen mehr lesen?

Die Klasse 4c und unsere Schulsozialarbeiterin der Grundschule Anhaltsiedlung Bitterfeld sind dieser Frage nachgegangen und haben ihre Antworten in ein Theaterstück eingebaut. Es wurde geprobt und gelacht, Kostüme genäht und Kulissen erbaut, um dann allen des Rätsels Lösung zu präsentieren.

Zahlreiche Eltern erlebten in einer unterhaltsamen Aufführung, in der sich die Hexe langweilt, Rapunzel Shampoos verkauft & Frau Holle das Kissenausschütteln an den Ehemann abgegeben hat.

Ein wunderbares Erlebnis für Jung und Alt. Vielen Dank an die mutigen Grundschüler*innen und das Schulteam der Grundschule.

War Maze – Im Labyrinth des Krieges

Kameraperspektive
Der 20. Juni ist Weltflüchtlingstag. Was es heißt zu flüchten, Heimat zu verlassen und was Menschen dazu treibt, dass muss immer wieder erklärt und vermittelt werden.

Ein Beispiel für so eine Geschichte ist der syrische Filmemacher Mohamad Hallak. Gemeinsam mit dem Offenen Kanal Merseburg-Querfurt entstand der Film: „War Maze – Im Labyrinth des Krieges“ der Biografien von Menschen aus Syrien und das Schicksal der Stadt Aleppo dokumentiert.

Ankunft in Bitterfeld – Bewegende Geschichten

Plakat zur Ausstellung
 „Ankunft in Bitterfeld – Bewegende Geschichten“ heißt die neue Sonderausstellung,
die seit dem 22. Juni 2018 im Kreismuseum Bitterfeld gezeigt wird. Sie erzählt Geschichten von Menschen, die nach Bitterfeld gekommen sind, um hier zu leben.

Einen Schwerpunkt bilden dabei die Fotografien, persönlichen Gegenstände und Erzählungen von Schüler*innen der Sekundarschule Helene Lange, die gerade Deutsch lernen.

Aber auch andere Zugewanderte werden präsentiert, beispielweise die polnischen Gastarbeiter um 1900, die Vertriebenen und Umsiedler nach dem Zweiten Weltkrieg oder die russischen Spätaussiedler..

In der partizipativen Ausstellung geht es nicht ausschließlich um die harten Fakten der Migrationsbewegungen, die die Bitterfelder Region erfahren hat. Es geht vor allem darum, über Biografien einen Bezug zu Lebenssituationen und Schicksalen zu bekommen.

Jette sucht einen Partner

Projektabschluss
Projektabschluss für alle Sinne – Das fertige Buch „Jette sucht einen Partner“ kehrt an die Förderschule „An der Kastanie“ in Bitterfeld zurück.

Die selbstgemalten Bilder waren in den druckfrischen Büchern zu sehen, Autor Peter Hoffmann verschaffte allen Anwesenden eine Hörprobe der Geschichte und vor der Schultür roch es nach frischem Rindenmulch, der um den neugepflanzten "Baum des Jahres 2018" verteilt war.

Geschmacklich rund wurde es mit verschiedenen Kostproben der Ess-Kastanie.

Die externe Fach- und Koordinierungsstelle der Demokratiepartnerschaft in Bitterfeld-Wolfen gratuliert zu dem gelungenen Projekt, das Dank vieler verschiedener Partner gelingen konnte: von der Baumschule Voigt aus Priorau über das inklusive Gastro-Team der Diakonie bis hin zum Stadthof Bitterfeld-Wolfen und der Försterin der Goitzsche.

Allen Schüler*innen wünschen wir viel Freude an ihrem Buch!